Lewis Hamilton

Lewis Hamilton – Eine lebende Legende

Bereits jetzt gilt er als einer der größten Rennfahrer aller Zeiten und als eine lebende Legende, die Rede ist von Lewis Hamilton. Der 35 Jahre alte Brite konnte sich schon am 15 November 2020 seine nächste  Weltmeisterschaft sichern und stieg somit zu einem der erfolgreichsten Formel 1 Piloten aller Zeiten auf. Denn mit diesem siebten Weltmeister-Titel zog er mit keinem geringen als Michael Schuhmacher gleich, welcher lange Zeit als der erfolgreichste Rennfahrer aller Zeiten galt. Doch wird Hamilton in der nächsten Saison den nächsten Titel jagen und der alleinige Rekordhalter sein, denn nur mit einem achten Titel wäre er der unanfechtbare, beste Fahrer den es jemals gab. Diese Frage steht noch in den Sternen. Bekanntlich steht es noch nicht fest ob Hamilton noch ein weiteres Jahr in der Formel 1 fährt oder ob er nun seine Karriere an den Nagel hängt. 

Die Person Lewis Hamilton

Wie bereits im ersten Abschnitt erwähnt ist Lewis Hamilton einer der besten Rennfahrer der Welt. Doch wie kam es dazu? Und wer ist dieser Lewis Hamilton eigentlich?

Lewis Carl Davidson Hamilton wird 1985 in Hertfordshire, England, geboren. Mit acht Jahren beginnt er dort seine Kart- Karriere. Schon früh ist klar das es Hamilton weit bringen kann. Neben vielen Rennserien die er im Kart durchläuft, startet er seine richtige,  professionelle Karriere in der „British Formula Renault Winter Series“. Zwei Jahre später steigt Hamilton dann in die „Formel 3 Euro- Serie“ auf. 2005 gewinnt er mit seinem Team „Mano Motorsport“ die Formel 3 und kommt seinem Ziel in der Formel 1 zu fahren immer näher. Denn 2007 ist es so weit, Hamilton fährt sein erstes Rennen in der Formel 1. Bereits im ersten Jahr, in seiner ersten F1 Saison, gelingt es ihm schon beinahe seinen ersten WM- Titel zu gewinnen. Doch dies gelingt ihm nicht. Er musste sich noch ein Jahr gedulden. 2008 ist es nämlich so weit. In einem packenden Finale in Brasilien wird Hamilton zum jüngsten Formel 1 Weltmeister aller Zeiten.

Zu diesem Zeitpunkt ist er gerade einmal 24 Jahre alt. Nach einem Jahr muss er diesen Titel jedoch wieder ablegen, da Sebastian Vettel mit nur 23 Jahren zum jüngsten Weltmeister der Geschichte wird. Die Jahre 2009 bis 2013 laufen für Hamilton nur noch durchwachsen, da er bei seinem Team McLaren auf keinem einzigen Treppchen landen kann. Zurück in die Erfolgsspur findet er nach seinem Wechsel zu Mercedes, wo er auf anhieb den WM- Titel gewinnen konnte. Seitdem, mit Ausnahme von 2016, gewinnt Hamilton jedes Jahr den WM- Titel und steht somit bei insgesamt sieben gewonnen Weltmeisterschaften.

Eine Rivalität, ein Hitzkopf

Hamilton galt schon immer als eine sehr polarisierende Person. Ob durch seine extrovertierte Art, oder sein fahrerisches können. Dies sorgte oft für gespaltene Meinungen zu seiner Person. So machte er sich also nicht nur viele Fans, sondern ebenso viele Feinde. Oft galt er als arrogant, egoistisch und unsympathisch. Er war schlichtweg ein Hitzkopf. Grund dafür war vor allem seine große Rivalität mit Nico Rosberg. In einigen Rennen führte seine Sturheit auch zu Unfällen, die dem gesamten Team viele Nerven kostete. Sinnbildlich für diese Aussage steht der Unfall von Rosberg und Hamilton in Spanien, wo die Piloten miteinander kollidierten. 

Als Hamilton sympathisch wurde

Nachdem Rosberg seine Karriere beendete kehrte im Mercedes Team Ruhe ein. Nun war Hamilton die klare Nummer eins im Team und er gewann Rennen um Rennen. Bottas der neue Pilot an Hamiltons Seite stellte und stellt sich auch heute noch immer brav hinten an. Bottas macht alles was das Team ihm sagt und sorgt so für eine gute Stimmung im Team und vor allem bei Hamilton. Der Hitzkopf gehört somit der Vergangenheit an. Sein enorm faires und sportliches Veralten sorgte in den letzten Jahren dafür, dass Hamilton zu einem durchaus bei allen beliebten Fahrer und vor allem Menschen wurde. Beispiele hierfür sind die Gesten nach den eingestellten Rekorden von Michael Schumacher in diesem Jahr,  nach dem Tod von Niki Lauda oder seinem respektvollen Umgang mit anderen Formel 1 Fahrern. Auch sein soziales Engagement spricht sehr für seine Person.

Zwar waren die Meinungen zu seiner Person oft gespalten, zu seinem fahrerischen können gab es jedoch nie zwei Meinungen. Hamilton war und ist unangefochten ein gigantischer Sportler. 

Schumacher, Fangio und Hamilton

Sebastian Vettel, Juan Manuel Fangio, Alain Prost und Michael Schumacher. Alle haben großes erreicht in der Formel 1. Alle gelten als wahre Legenden. Sie sind die größten Fahrer der Formel 1 Geschichte. Doch steht Lewis Hamilton, die lebende Legende, über ihnen? Fakt ist nur er und Michael Schumacher sind die einzigen Fahrer die es überhaupt geschafft haben sieben Weltmeistertitel zu gewinnen. Also ist es schon einmal Fakt, dass auch Hamilton großes erreicht hat, eine Legende ist und der größte Fahrer der Geschichte ist. Um sich klar zu werden wo Hamilton wirklich steht, muss man ihn mit Michael Schuhmacher vergleichen. 

Hamilton hat mehr Grand Prix Siege, eine höhere Siegquote, er stand öfter auf dem Podest und hat mehr Polepositions als Schumacher.

Also ist Hamilton der beste Fahrer aller Zeiten. Nein, so kann man das nicht sagen, weil man eigentlich keinen direkten Vergleich ziehen kann. Fakt ist nun mal auch, dass die Fahrer unterschiedliche Zeiten prägten und unterschiedliche Mittel zur Verfügung hatten und Regelungen vor 30 Jahren noch anders waren. Also bleibt die Frage nach dem besten Fahrer alle Zeiten ungeklärt und jedem selbst überlassen.

Michael Schumacher über Lewis Hamilton:

 „Records are there to be beaten.. one day it will happen.“

Michael Schumacher 2008

Links zu anderen Websites

https://www.formel1.de/news/grand-prix-berichte/2020-11-15/so-wird-lewis-hamilton-beim-grand-prix-der-tuerkei-weltmeister

Google – Ranking

21.12.2020 – Lewis Hamilton – Studium im Web – Platz 1

Über den Autor

Kuck Florian

Florian Kuck machte im Jahr 2020 sein Abitur und ist nun Student an der Hochschule Ansbach. Dort studiert er Resort Journalismus.