Rückkehr der Haie in die Maya Bay Thailand

Thailand ist eines der größten Toursitenziele. Darunter leidet die Umwelt sehr. Dadurch entsteht ein Streitpunkt zwischen Umwelt und Wirtschaft. Ein Beispiel dafür ist die „Maya Bay“. Die „Maya Bay“ der „Koh Phi Phi Leh“ Insel in der südthailändischen Provinz Krabi, ist eine der schönsten Buchten der Welt.
Sie wurde am 1. Juni 2018 erstmals für 3 Monate geschlossen. Dieser Beschluss sollte der Natur Erholung bieten. Nun feiern Umweltschützer die Rückkehr der Haie in Die „Maya Bay“ in Thailand.

Die Maya Bay, Thailand
Maya Bay, Thailand

Wie kam es dazu?

Der Film „the Beach“ mit Leonardo Di Caprio hat die Bucht bekannt gemacht. Vor der Schließung kamen täglich bis zu 7000 Besucher in das kleine Paradies. Die meisten reisten für eine Tagestour mit Booten vom Festland an.

Die Natur und insbesondere die Korallen litten sehr unter dem Touristenandrang. Der Biologe Thon Thamrongnawasawat, der sich um die Sanierung des Strandes kümmert, behauptet die Hauptursache für das Korallensterben ist das Abwasser von Strandhotels, die ins Meer geleitet werden. Der Plastikmüll und die Schäden durch Bootsanker seien auch schlimme Ursachen.

Boote in der Maya Bay, Thailand
Boote in der Maya Bay, Thailand

Verlängerung der Schließung

Die Leitung des Nationalparks „Koh Phi Phi“ verlängerte zuerst um einen Monat. Nach einer Sitzung der Behörden in Bangkok kündigte Thamrongnawasawat doch ganze 2 Jahre Schließung an.

In Sie haben inzwischen mehr als 20.000 neue Korallen angesiedelt, Pflanzen und Bäume gepflanzt. Nach Thamrongnawasawat können zeitweise Schließungen helfen. Ideal wäre eine dauerhafte Schließung , was aber nicht geht, da die thailändische Wirtschaft vom Tourismus abhängig ist.

Das Leiden der Wirtschaft

Durch die Schließung entgehen den Behörden schätzungsweise Einnahmen in Milliardenhöhe. Die Besitzer der Ausflugsboote sind sauer. Auch die Reiseveranstalter und Tour-Guides protestieren.

Rückkehr der Schwarzspitzenhaie

Das wichtigste ist jedoch; es lohnt sich! Mittlerweile sind die Schwarzspitzenhaie in die Maya Bay zurückgekehrt. Forscher platzierten dort eine Unterwasserkamera. Sie erlaubte ihnen dieses Jahr 100 Haie zu zählen. In 2018 zählten sie nur 6 Haie. Das ist ein Zeichen dafür das sich die Situation verbessert. Thon Thamrongnawasawat ist überrascht wie schnell sich die Natur erholt.

Die Rückkehr der Haie in die Maya Bay
Die Rückkehr der Haie

In Zukunft sollen neue Regelungen gelten, damit die Umwelt sich nicht wieder drastisch verschlechtert:

Streitpunkt: Wirtschaft v.s. Umwelt

In den letzten Jahren ist Thailand zu einem der beliebtesten Reiseziele der Welt geworden. Für viele ist es das Einsteigerziel in Asien. Damit entsteht eine große Herausforderung. Einerseits ist der Tourismus ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor und soll das Land auf eine solide wirtschaftliche Basis stellen können. Andererseits leidet die Natur jedoch stark unter dem boomenden Tourismus. Die Infrastruktur, die für den Ausbau der Touristenbranche geschaffen werden musste, schadet der Natur. Hotelanlagen, Auto- und Wanderwege verdrängen das grüne Land. Die paradiesischen Inseln sind zum Teil durch den starken Tourismus überbevölkert.

Thailand muss Strategien entwickeln, um langfristig ein Gleichgewicht zwischen einer florierenden Wirtschaft und zerstörter Natur schaffen zu können.

Bereits geltende Maßnahmen

Eine Menge Müll
Müll

Was kannst du machen?

Wenn du nach thailand reist, kannst du als allererstes bei der Auswahl der Unterkunft helfen. Du solltest darauf achten nur Unterkünfte mit dem Label „Green Leaf“ zu buchen. Es werden immer mehr „Beach clean-ups“ vor Ort organisiert. Vielleicht hast du ja auf deiner Reise Lust dort mitzumachen und dabei nette neue Menschen kennenzulernen.

Beim Kauf von Essen sowie Kleidung etc. solltest du darauf achten bei Einheimischen einzukaufen. So unterstützt du die lokale Wirtschaft und kommst dabei meist auch billiger weg.

Wenn du dich für die Tiere Thailands interessierst, solltest du darauf achten nur Tiere in freier Laufbahn zu beobachten. So kannst du zum Beispiel an geführten Spaziergängen durch den Dschungel, Höhlen, usw. teilnehmen oder tauchen gehen. So lernst du was über die Fauna, trägst aber nicht dazu bei das sie gequält wird. Tiger in Tempeln und Aktivitäten mit Elefanten sind absolut Tabu für Tierliebhaber.

8.12.2020- Maya Bay- Platz >100

Mehr Informationen zu Thailands Wirtschaft:

19.12.2020-Rückkehr der Haie in die Maya Bay- Platz 7

Über den Autor

Catherine Linne

Catherine Linne studiert Ressortjournalismus
In ihrer Freizeit setzt sich gerne mit Filmen und Fotografieren auseinander.
Außerdem spielt sie gerne Theater und taucht.